Totale Überwachung

Autoritäre Staaten und Unternehmen üben Einfluss auf individuelles Verhalten aus

bei gleichzeitigen Verlust der Privatsphäre.

Werbung
Alle Nutzer von Smartphones, Tablets, PCs, Smart TVs, Google, Facebook, Insta- gram, WhatsApp, TikTok, Amazon und anderen Onlinediensten unterliegen einer Totalüberwachung durch kommerzielle Datenagenturen. Diese Agenturen erstel- len und handeln mit vernetzten digitalen Nutzerprofilen. Damit ist die Privat- sphäre aufgehoben. Inzwischen ist das überwachte und öffentliche „Ich” Normalzustand. Die Über- wachung führt zum kollektiven Über-Ich und erzeugt angepasstes und gesteuer- tes Verhalten. Die Nutzerdaten dienen zur Steigerung des Konsums, indem durch gezielte Online-Werbung Konsumwünsche geweckt und ein profilbezogen manipuliertes Weltbild vermittelt wird. Daneben dienen die Daten aber auch zur Überwachung und Kontrolle. Die Konditionierung zum Konsum findet vor allem durch Smartphones und Tablet PCs statt, weil hier ein digitales Suchverhalten etabliert werden kann. Die digitale Kommunikation und Nutzung digitaler Medien führt zu einem Rückgang der sozialen persönlichen Interaktion, mit negativen Folgen für die Lern- und Gehirnentwicklung, Identitätsfindung und die Sozialkompetenz. Die Folgen sind Stress, Sprachstörungen, Einsamkeit, Depression, psychosomati- sche Störungen, Angst und Schlafstörungen.
Empfehlen: Social Media kann süchtig und krank machen
futureway Logo futureway Logo
© 2020 futureway Impressum Datenschutzerklärung
Das Wichtigste in Kürze Totale Überwachung entsteht durch: Handel mit digitalen Nutzerprofilen Online-Konditionierung zum Konsum Überwachung und Kontrolle der Konsumenten Verlust der Privatsphäre Kollektives „Über-Ich“ Angepasstes, gesteuertes Verhalten

Grundlagen zur

Digitalisierung

Bild: Vermarkter verlassen sich heute stärker auf die Verwendung von Big Data, um Trends im Verbraucherverhalten vorherzusagen und neue und bestehende Kunden besser zu erreichen. 86 Prozent der befragten Führungskräfte, die mindestens zwei Jahre lang Predictive Analytics-Kampagnen beaufsichtigten, gaben an, eine daraus resultierende Steigerung ihres Return on Investment (ROI) zu bemerken.
Slaughterbots Slaughterbots
Verwandte Beiträge:
Slaughterbots Slaughterbots Slaughterbots Slaughterbots Slaughterbots Slaughterbots
Verwandter Beitrag:
Slaughterbots Slaughterbots

Grundlagen zur

Digitalisierung

© 2020 futureway Impressum & Datenschutzerklärung
Totale Überwachung Autoritäre Staaten und Unternehmen üben Einfluss auf individuelles Verhalten aus bei gleichzeitigen Verlust der Privatsphäre
Alle Nutzer von Smartphones, Tablets, PCs, Smart TVs, Google, Facebook, Instagram, WhatsApp, TikTok, Amazon und anderen Onlinediensten unter- liegen einer Totalüberwachung durch kommerzielle Datenagenturen. Diese Agenturen erstellen und handeln mit vernetzten digitalen Nutzerprofilen. Damit ist die Privatsphäre aufgehoben. Inzwischen ist das überwachte und öffentliche „Ich” Normalzustand. Die Überwachung führt zum kollektiven Über-Ich und erzeugt angepasstes und gesteuertes Verhalten. Die Nutzerdaten dienen zur Steigerung des Konsums, indem durch gezielte Online-Werbung Konsumwünsche geweckt und ein profilbezogen manipuliertes Weltbild vermittelt wird. Daneben dienen die Daten aber auch zur Überwachung und Kontrolle. Die Konditionierung zum Konsum findet vor allem durch Smartphones und Tablet PCs statt, weil hier ein digitales Suchverhalten etabliert werden kann. Die digitale Kommunikation und Nutzung digitaler Medien führt zu einem Rückgang der sozialen per- sönlichen Interaktion, mit negativen Folgen für die Lern- und Gehirnentwicklung, Identitätsfindung und die Sozialkompetenz. Die Folgen sind Stress, Sprachstörungen, Einsam- keit, Depression, psychosomatische Störungen, Angst und Schlafstörungen.
Empfehlen: Social Media kann süchtig und krank machen
Das Wichtigste in Kürze Totale Überwachung entsteht durch: Handel mit digitalen Nutzerprofilen Online-Konditionierung zum Konsum Überwachung und Kontrolle der Konsumenten Verlust der Privatsphäre Kollektives „Über-Ich“ Angepasstes, gesteuertes Verhalten
Bild: Vermarkter verlassen sich heute stärker auf die Verwendung von Big Data, um Trends im Verbraucherverhalten vorherzusagen und neue und bestehende Kunden besser zu erreichen. 86 Prozent der befragten Führungskräfte, die mindestens zwei Jahre lang Predictive Analytics-Kampagnen beaufsichtigten, gaben an, eine daraus resultierende Steigerung ihres Return on Investment (ROI) zu bemerken.
Slaughterbots Slaughterbots
Verwandte Beiträge:
Slaughterbots Slaughterbots Slaughterbots Slaughterbots Slaughterbots Slaughterbots
Verwandter Beitrag:
Slaughterbots Slaughterbots